Inflation-Deutschland Logo

Inflationsrechner: Kaufkraft berechnen

Auswirkungen der Inflation auf die Kaufkraft

Mit dem Inflationsrechner lässt sich die Kaufkraft eines vorher festgelegten Kapitals nach einer bestimmten Laufzeit in Jahren berechnen. Das voreingestellte Beispiel bezieht sich auf ein Anfangskapital von 1000 Euro, einer Inflationsrate von durchschnittlich 2,0 % pro Jahr und einer Dauer von 10 Jahren. Nach 10 Jahren verfügt der Sparer zwar nominal immer noch über die 1000 Euro, doch hat sich deren Kaufkraft auf real 820,35 Euro verringert. Der Kaufkraftverlust beträgt 1000 Euro - 820,35 Euro = 179,65 Euro. Anders ausgedrückt kann der Verbraucher in 10 Jahren nur noch 82,035 % der Warenmenge kaufen, die er zum gegenwärtigen Zeitpunkt in seinen Warenkorb legen würde. In der Realität wird sich die Inflationsrate natürlich jedes Jahr ändern. Die verwendete Inflationsrate wird über 10 Jahre auf 2,0 % pro Jahr geschätzt. Ist das Anfangskapital, der Zeitraum und die danach vorhandene Kaufkraft des Geldes bekannt, lässt sich die dazugehörige durchschnittliche Inflationsrate mit Hilfe des Inflationsratenrechner berechnen. Bei gegebenem Anfangs- und Endkapital sowie gegebener Inflationsrate liefert der Inflationsdauerrechner den passenden Zeitraum der Inflation.

Der mathematische Hintergrund ist Folgender:

Kapital in € = Gegenwärtige Kaufkraft in € = Ka; Kaufkraft in € nach n Jahren = Ke; Inflationsrate p in %; Zeit t in Jahren; (Da von ausschließlich positiven Eingabewerten ausgegangen wird, dürfen Äquivalenzpfeile verwendet werden.)

Ka/Ke = (1+p/100)t ⇔ Ke = Ka ⋅ 1/(1+p/100)t

Formel zur Berechnung der Kaufkraft